JOKA – Eröffnung Firmenmuseum

Familie Kapsamer © JOKA
Familie Kapsamer © JOKA
© JOKA
© JOKA
© JOKA
© JOKA
© JOKA
© JOKA

15.09.2022

Seit 1921 produziert JOKA österreichische Produkte mit höchstem Qualitätsanspruch. Von Matratzen über Betten bis hin zu Polstermöbeln wird dabei besonders auf innovativen Vorsprung, zeitloses Design und handwerkliches Know-how Wert gelegt.

Zur Philosophie von JOKA gehört seit jeher eine hochwertige Verarbeitung sowie funktionelle Langlebigkeit und Nachhaltigkeit der Produkte. Im Vordergrund stehen dabei die optimale Wahl der verwendeten Materialien, höchster Sitz- und Liegekomfort und die außergewöhnliche Verarbeitung sowohl bei Matratzen, als auch bei Betten und Polstermöbeln.

Passend zur Unternehmensphilosophie und im Rahmen des letztjährigen, besonderen Firmenjubiläums „100 Jahre JOKA“ entstand von der Familie Kapsamer die Idee zu einem Firmenmuseum. „Eine Ausstellung ist die beste Art die Unternehmensgeschichte Mitarbeitern, Kunden und der Öffentlichkeit näher zu bringen,“ so JOKA Geschäftsführerin Anna Kapsamer-Fellner. Johannes Kapsamer, ebenfalls JOKA Geschäftsführer ergänzt: So können spannende Inhalte der Vergangenheit, historische Fotos und die österreichische Wohn- und Schlafkultur begehbar und erlebbar gemacht werden.“

Nun wurde das Vorhaben Realität und das Museum feierlich im Rahmen eines Firmensommerfestes, in Kombination mit einem Mama/Papa-Tag, eröffnet.

Es war ein gelungenes Fest für die MitarbeiterInnen und deren Familien - zum Unterhalten, Informieren und Verwöhnen. Franz Froschauer, ein österreichischer Schauspieler und Sänger, hielt zu Beginn eine Laudatio zur JOKA Firmengeschichte, die Band SeaSide Connection sorgte für den musikalischen Rahmen.

Herausgekommen ist ein hauseigenes Museum - durchdacht, spannend und mit viel Liebe zum Detail. Den Schwerpunkt bildet die Entwicklung der Produkte von 1900 bis heute - es zeigt neben JOKA Originalmöbeln aus verschiedenen Jahrzehnten auch Unikate, Fotoalben, alte Werbebroschüren und Büroutensilien aus den Anfängen des Unternehmens. Großformatige Schautafeln führen nicht nur durch die Geschichte JOKAs, sondern auch durch 100 Jahre Weltgeschehen. Das Raumdesign entwickelte der Linzer Bühnenbildner und Künstler Stefan Brandtmayr.

Gerne können auch Sie unser Museum nach Terminvereinbarung besuchen. Es erwartet Sie eine spannende Zeitreise durch die JOKA Produktwelt der letzten 100 Jahre.

www.joka.at